PRODUKTION

PRODUKTION

Das modernste Hochtechnologie-Unternehmen in der Branche!

IMG-20160530-WA0000.jpg

Einzigartige produktionskapazitäten

Die erste Produktionsstätte wurde im August 2009 in Betrieb genommen. Die zweite Produktionsstätte wurde im IV. Quartal 2015 im Lipezker Gebiet in Betrieb genommen. Das ist das größte Herstellerwerk für Premixe. Einzigartige Konzepte für Produktionswerke wurden in Zusammenarbeit mit BASF SE (Deutschland) und Ottevanger Milling Engineers (Niederlanden) entwickelt. Eine vollautomatisierte Produktion gewährleistet die Genauigkeit der Komponentenvermischung von 1:100.000, was durch den vom INSITUT Prüfbericht IFF Nr. 2.435 ausgestellt durch die Internationale Forschungsgemeinschaft Futtermitteltechnik e.V. (Braunschweig, Deutschland) INSTITUT geprüft.
Die Gesamtkapazität der beiden Produktionswerke beträgt etwa 180.000 Tonnen Premixe pro Jahr.

IMG_0460-HDR.jpg

Ausgestattete lagerräume

Es gibt Lagerräume für Rohstoffe und Lagerräume für Fertigprodukte. Vitamine und andere empfindliche Komponenten werden in speziellen klimatisierten Lagerräumen aufbewahrt. Alle Lagerhäuser sind mit einem Strichcodesystem ausgerüstet, das die Rückverfolgung und Kontrolle jeder verlagerten Produktionscharge erlaubt.

58DC6FD643D3423EF1D9C738432F44DC.jpg

Mineralzusätze

Für MEGAMIX-Premixe werden Mineralzusätze (Diatomit, Zeolith, Kalkgrus) einzeln und als Gemisch im optimalen wissenschaftlich begründeten Mengenverhältnis verwendet. Die Feuchtigkeit des Mineralzusatzes beträgt nur 0,01 %, was einen positiven Einfluss auf die Haltbarkeit der Premixe hat. Ferner sind die Mineralzusätze frei von Schimmelpilzen und Mykotoxinen.

110.jpg

Hohe genauigkeit der komponentenvermischung

Die Produktionslinie MEGAMIX wurde von der Internationalen Forschungsgemeinschaft Futtermitteltechnik e.V. (Braunschweig, Deutschland) INSTITUT geprüft. Die Genauigkeit der Komponentenvermischung 1:100.000 wurde durch den IFF- Prüfbericht Nr. 2.435 bestätigt.
809197cee01c220340038218c1da6241.jpg

Umweltfreundlichkeit

Ein zentrales Absaugsystem und die Vorschriften für die Reinigung der Produktionsräume erlauben die Reinhaltung der Produktionsstätten. Die Produktions-Abluft wird über ein Filtersystem abgeleitet. Dadurch werden hinsichtlich der Schadstoffbelastung der Luft die Anforderungen der Europäischen Normen an umweltfreundliche Produktion eingehalten.

MAX_3409.jpg

Qualitätskontrolle

Jede Rohstoffcharge wird im betriebseigenen, nach ISO/IEK 17025-2009 akkreditierten Prüflabor geprüft. Die lückenlose Kontrolle der Fertigprodukte gewährleistet ein hohes Qualitäts- und Sicherheitsniveau.